Verlegt vom 24.4.: Kammerorchester Wien-Berlin I

Samstag • 03.10.2020 • 18:00 Uhr

Stadthalle, Großer Saal

Kammerorchester Wien-Berlin
Denis Matsuev, Klavier
Gábor Tarkövi, Trompete

Verlegt vom 24.4.: Kammerorchester Wien-Berlin I Feuerwerk der Ideen

Wir freuen uns sehr, dass das Kammerorchester Wien-Berlin und Denis Matsuev sich bereit erklärt haben, das ursprünglich am 17. April geplante Konzert nicht nur nachzuholen, sondern auch gleich zwei mal an einem Abend zu spielen, damit möglichst viele Musiklieberhaber in den Genuss eines Konzerts kommen. Wir informieren alle Ticketinhaber persönlich über die jeweiligen Möglichkeiten des Konzertbesuchs.
Alle Infos zum Konzertablauf haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengefasst.

Lächeln ausdrücklich erlaubt! Als „spöttische Herausforderung an den konservativ-seriösen Charakter des klassischen Konzert-Gestus“ sah Schostakowitsch sein raffiniert komponiertes erstes Klavierkonzert, das dem hochvirtuosen Pianisten gleich noch einen nicht minder versierten Solisten an die Seite stellt: So treten Klavier und Trompete in einen Dialog und entfalten ein wahres Feuerwerk an musikalischen Ideen. Denis Matsuev und Gabor Tarkövi werden bei ihrem Braunschweig-Gastspiel vom Kammerorchester Wien-Berlin, das sich aus einer Aktion zu Sir Simon Rattles 50. Geburtstag aus Musikern der Wiener und Berliner Philharmoniker gründete, unterstützt. Mit der berühmten Streicherserenade von Tschaikowsky, die aus der Beschäftigung des Komponisten mit seinem Vorbild Mozart heraus entstand, lässt das Kammerorchester Wien-Berlin dem Konzerterstling des hochbegabten 26-jährigen Schostakowitsch einen weiteren musikalischen Höhepunkt folgen.

Dmitri Schostakowitsch Konzert Nr. 1 für Klavier, Streichorchester und Trompete c-Moll op. 35
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Nach oben